Kontakt :

+33 1 47 17 87 37

AWS - Agency Walker Services
Immeuble "Le Sextant"
50, bld Georges Clémenceau
92400 Courbevoie - France

Formulaire contact

Newsletter abonnieren:

Die Korrekturphase ist für eine einwandfreie Qualität der Übersetzung absolut notwendig.

Sie ist ein grundsätzliches Prinzip und wird durch einen muttersprachlichen Korrekturleser vorgenommen, der die Arbeit aus einem neuen Blickwinkel betrachtet und die Kohärenz des Dokuments, die verwendete Terminologie und die Flüssigkeit des Textes überprüft.

Er ist dafür zuständig, die Qualität der Übersetzungen zu überprüfen und soll auf alles hinweisen, was ihm unangemessen erscheint, aber nur das korrigieren, was ganz offensichtlich und unbestreitbar fehlt oder falsch ist.

Manchmal ist es erforderlich, zwei Korrekturleser zu beauftragen: einen, der die sprachliche Qualität der Übersetzungen kontrolliert und einen zweiten, der mit der Überprüfung der fachlichen Qualität der Übersetzung beauftragt wird.

Auch das Layout des Textes muss berücksichtigt werden. Der Übersetzer nimmt eine letzte Überprüfung der Korrekturabzüge vor: eine Kontrolle der Zäsuren, der Typographie und der Elemente, anhand derer die Übersetzung eindeutig zugeordnet werden kann.

Wir können Ihnen auch das Korrekturlesen und die abschließende Bestätigung von Dokumenten anbieten, die intern in Ihrem Unternehmen übersetzt wurden.

Was Sie wissen sollten

Eine Übersetzung, für die die Überprüfung durch einen Korrekturleser vorgesehen ist, muss das entsprechende Qualitätsniveau aufweisen. Eine zum Korrekturlesen vorgelegte Übersetzung soll die notwendigen Änderungen durch den Korrekturleser und somit auch seine (in Herstellungskosten der endgültigen Übersetzung umgerechnete) Arbeitszeit auf ein Minimum reduzieren. Eine Übersetzung gilt dann als zum Korrekturlesen vorlegbar, wenn sie die Anforderungen erfüllt, sachlich einwandfrei ist, keine Fehler in der Rechtschreibung, Syntax oder Grammatik und keine offensichtlichen Übersetzungsfehler aufweist.